Erklärung des Deutschen Gewerkschaftsbundeszum Antikriegstag, 1. September 2015
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Der Antikriegstag ist ein Tag des Erinnerns und des Mahnens: Am 1. September 1939 begann der 2. Weltkrieg mit dem Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen. Wir gedenken der europaweit 60 Millionen Toten des Vernichtungs-krieges. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen zum Antikriegstag deutlich: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Doch bis heute ist die Welt für viele weiterhin kein sicherer Ort. Nie gab es seit dem Ende des Zweiten Welt-krieges weltweit mehr Flüchtlinge. Politische, ethnische und religiöse Konflikte, Krieg und Bürgerkrieg, Armut     und Ausbeutung zwingen die Menschen zur Flucht. Die internationale Staatengemeinschaft muss sich entschiedener dafür einsetzen, dass Auseinandersetzungen nicht mit Waffengewalt ausgetragen und in der Folge humanitäre Katastrophen verursacht werden. Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit können dauerh...

 

Déjà abonné-e ? Identifiez-vous ci-dessous (ou par le bouton "connexion" en haut).

Pas encore abonné-e ? Voyez ci-dessous tous vos avantages, et souscrivez ICI à partir de 3 euros seulement ! Sans engagement. Résiliation en 1 clic.